Spreadsheet in Spaaace (vers. 0.1.1)

Tja ich habs ja in den letzten 2 Blogposts schon angedeutet, aktuell bastel ich an meinem kleinen eigenen Spreadsheet für Produktion. Und momentan bin ich an einem Punkt da kann ich sogar mich lächerlich machen und euch mal Zeigen wie das bei mir aussieht.
Doch vorab eine kleine Warnung:

Achtung! Achtung!
Das nachfolgende Spreadsheet wurde von einem schlechtqualifizierten EVE-Spieler (Bierat) erstellt. Es wird weiterhin gepflegt und gewartet, trotzdem gibt es keine Garantie ob und inwiefern das ganze Richtig ist.

Wenn du bis hierhin gelesen hast, lass mich dir zuallerst Gratulieren:
Herzlichen Glückwunsch! Von jetzt an halte bitte Popcorn und ein kühles Getränk bereit, für Entertainment ist sicherlich gesorgt.

Jeder EVE-Spieler kennt es. Betreibt man Industrie oder gar nur PI kommt man kurz oder lang nicht daran vorbei, Zahlen zu wälzen. Grundlage hierfür:
Verdiene ich damit überhaupt Geld? Wie hoch sind meine Kosten?

Anfangs hab ich das ganze noch mithilfe von Papier, Stift und Taschenrechner durchkalkuliert. Bei steigender Anzahl von Blueprints wird ’s dann doch extrem aufwendig und unübersichtlich. Als Lösung dafür hab ich mich, wie gefühlt 80% aller EVE-Spieler mit eigenen Spreadsheet, mich für Google Docs entschlossen.
Auch aus dem Grund weil meine Internetrecherche meinte, dass der Import von Market Data in LibreOffice deutlich komplexer ist.

Screenshot_11
Ein kleiner Einblick in mein Spreadsheet

Auf dem Bild oberhalb seht ihr den groben Aufbau der Berechnung der Materialkosten für meine T1-BPOs/BPCs (ja es is ne kleine Zahl an BPOs, ja es mag umständlich sein aber ich komme damit zurecht)
Im Endeffekt berechnet mir meine Sheet aus den eingetragenen BPOs und deren Verbrauch an Mineralien aus, was mich an Grundkosten erwartet. Als Grundlage für die Mineralienkosten nehme ich Jita-Buy den ich via funktion (getMarketPriceList) erhalte.

Screenshot_12

Hier der Teil meines Sheets der die Aktuellen Einkaufspreise aus Jita (via EVE Crest zieht)

Das dafür notwendige Skript hab ich durch Recherche gefunden, die offizielle GitHub-Seite ist *hier* zu finden. Zu beachten ist jedoch, dass man nicht beliebig viele Items mit einem Request abfragen kann. Nun muss ich nur noch die Produktionskosten (Job, BPC und Sales-Taxes) auf den Grundpreis addieren und sehe schon ob es sich lohnt und wie der ungefähre Gewinn aussehen wird, bislang hab ich das immer per Hand im Clienten gemacht, langfristig werde ich das auch ins Sheeet auslagern.

Doch mein Sheet kann nicht nur T1, die letzten paar freien Minuten hab ich dafür genutzt ihm auch T2-Produktion am Beispiel Sabre beizubringen. Selbes Prinzip hierbei, nur verwende ich bei der Berechung der Gesamtkosten meinen Produktionspreis für eine Thrasher und nicht Jita-Buy.
Screenshot_13
T2-Produktion (wird noch ausgeweitet)

Nun noch zum weniger schönen Teil von Google Docs:

  • Begrenzte Größe (Anzahl TypeIDs) pro Request
  • Begrenzte Anzahl von Requests (Google achtet auf den Traffic eurer Sheets, wer das ganze in Excel hat, ist da anderen Reglementierungen unterworfen)
  • Performance des Skripts (Skriptrequests stottern bei mir manchmal)

Was ich noch hinzufügen werde bzw. verbessern muss:

  • Fixkosten (Job, BPC, Buy&Sales-Taxes)
  • Weitere T1 BPOs und T2 BPCs einpflegen
  • Kosten für Invention bei T2 einkalkulieren
  • Optik

Langfristig werde ich mich auch definitv mit einer Möglichen Portierung auf LibreOffice beschäftigen, momentan entspricht Google Docs aber noch meinen Anforderungen.
Bis dahin heißt es für mich Investieren, Produzieren und hoffentlich gute Gewinne einstreichen

Fly safe!
Euer Bier

PS: bierat.wordpress.com gibt es schon so lange und heute darf ich ein kleines Jubiläum feiern: Blogpost #50

Advertisements

Corpmeeting überlebt!

Gruezi, Servus und Moin Moin!

Da bin ich wieder aus dem hohen Norden daheim!
Lustig war das Wochenende. Endlich mal den Chef („Myloord!“) kennen gelernt und neue Corp-Titel ausgewurschtelt.

Nur irgendwie das mit dem normal auf Fotos wirken krieg ich noch nicht hin.
Muss ich wohl noch trainieren…
Im großen und ganzen waren wir zu 11 und hatten eine lustige Zeit (Freitag => Sonntag) mit Alkohol und viel Spaß. Auch das AT kam nicht zu kurz und wurde meist qualitativ hochwertig kommentiert.
*hust*
Von mir

Gerne wieder! Nur bitte nicht wieder in Kiel! 6h Autofahrt sind mir zu viel!
Vllt kann ich was bei mir an der Uni einrichten *böse Lache*

Bis die Tage dann!

Corpmeeting incoming! Mit Hindernissen :)

Servus!
Ich bins mal wieder!
Nachdem ich vor 2 Wochen meine letzten schriftlichen Klausuren geschafft habe, waren die letzten Tage etwas entspannter und der Vorbereitung meiner Reise zum „Corp-Treffen“ gewidmet. Naja, nicht ganz.
Wäre da nicht noch meine morgige (mündliche) Prüfung über AdHoc&Sensornetzwerke.
Die sollte allerdings kein großartiges Problem mehr werden.

Danach gehts Richtung Norden Deutschlands zum inoffiziellen Corpmeeting und kennen lernen der Personen die ich die letzten 3 Monate so erfolgreich im Teamspeak genervt habe. (Der Coordinator wurde mir als Strafe für die große Klappe verkauft).

In EVE ist nicht allzu viel passiert. Die Aktivität der Corp hat sich wieder stabilisiert und alle leute sind wieder deutlich entspannter bei der Sache als noch vor einem Monat.

Mich persönlich hats letztens ingame „erwischt“. Ein Kumpel hat mir seinen alten PvP-Carier geliehen den ich umgefittet hatte und zum Ratten nutzte. Nutzte! 😀
Anscheinend war ich entweder zu doof den Intel zu lesen oder halb eingeschlafen.
Hard Knocks hat das Geschenk dankend angenommen und ich durfte mal wieder Schulden abrackern..

*klick*

Selbst verschuldet würde ich sagen^^
Was das PewPew angeht ist es in letzter Zeit ziemlich ruhig, ich denke ich muss mal wieder mein BlackOps rausholen und leute hotdroppen.
Wobei es macht mehr Spaß wenn die Leute in unserer homepocket roamen und dann gehotdroppt werden.
Beispiel?

Das wars dann auch schon wieder mit meinem Post,
Bis die Tage!
Fly safe

Die letzten stressigen Tage auch noch überstanden

Servus!

Ich meld mich auch mal wieder^^
Die letzten Tage/Wochen waren ziemlich stressig sowohl außerhalb von EVE als auch ingame.

Aber alles der Reihe nach:
Am 3. Juli hat meine Corp Test Alliance Please Ignore verlassen um woanders unser Glück zu versuchen. Zusammen mit einem Amerikanischen ex-corp member gründete man die Allianz „Dark Crusade“ und nach einigen Verhandlungen durften wir nach Cache ziehen um uns dort gegen Solar zu beweisen.
Dumm nur das 3 Tage nach dem Einzug xDeathx (Der Sovholder unserer Heimat) mit Solar einen Friedensvertrag schloß und wir nun ohne Nutzen für xDeathx im All schwebten.

Also schnell auf Red Alliance gestürzt und die ersten 2 Wochen verliefen auch einigermaßen ok. Wir betrachten die unzähligen High/Lowsec-Verluste von den Amerikanern der Allianz einfach mal nicht.
Nach ca. 2 Wochen explodierte in EOF (Amerikaner) die Bombe und die Corp zerstritt sich.
Leute wurden gekickt und cloaky campten als Rache unsere System, Jeder hetzte gegen jeden.
Astreines Drama -.-

Kurz darauf verschwand unser MilDir und unser Ally-CEO im RL…
Es ging noch einige Tage so weiter bis wir als Corp und eine befreundete Deutsche Corp beschlossen der Allianz den Rücken zu kehren.
Seid gestern sind wir nun Mitglied in „Spears of Destiny“ und leben in Cobald Edge.
Der Space in dem wir leben ist schön, ein paar Jungs von Razor schauen ab und zu vorbei und die obligatorischen „Drive-By“-Supers von „The Initiative“ sind auch in Jump Range.

Ich persönliche erhoffe mir von unserem neuen Space endlich die Möglichkeit das Wallet zu füllen und nicht immer Geld in Aktionen wie Schiffe für die Contracts zu stecken und dann keinerlei Kosten zu decken.
Kleines Beispiel:
Meine Corp ging mit ca. 30 Mrd in das Abenteuer Dark Cruse, verlassen haben wir es mit 12. Der Rest ging für Tower+Fuel, Schiffe für die Contracts und Items für unseren eigenen Tradehub drauf.

Neben diesen ereignisreichen Tagen in EVE habe ich letzte Woche 4 schriftliche Klausuren an der Uni geschrieben und nebenbei meine Tätigkeit als Coordinator (aka Mädchen für alles in der Corp) erledigt. Mittlerweile verstehe ich wieso CEO’s von Allianzen/Corps wenig zeit zum reinen Spielen haben^^
Ich melde mich die Tage mal wieder!

Fly safe,
euer Bier

Alarm Clock Online

Neben der spaßigen Seite die ich im letzten Post beschrieben habe, bestand in den letzten Tagen EVE Online für mich auch aus weniger „spaßigen“ Content.

Meine Corp und eine andere deutschsprachige Corp haben beschloßen das Ice-System nahe der Home-Pocket von Test zu besiedeln und für unsere Zwecke zu nutzen. Was braucht man neben Ice für Pos-Fuel? Richtig Planeten!
Und was braucht man um Planeten zu bewirtschaften? Chars, Schiffe und die Costum Offices!

Ihr ahnt schon worauf das hinausläuft?
Richtig! Die letzten Tage habe ich damit verbracht, oft mit Hilfe, PoCos zu schießen. Unser Rekord liegt bei 3 mal Reinforce weil es zu so bescheidenen Zeiten rauskam das wir nichts machen konnten.
Beim dritten mal Stand der Timer für 2:29 in der Früh.

Urgh -.-
Hilft nichts! Mein CEO wollte mir helfen, hat aber seinen Wecker verschlafen 😀
Also hab ich mich mit meinen Chars solo ans Werk gemacht die letzten eHP zu grinden.
„Kill-Mail“

Die Bilanz der letzten Wochen:
10 PoCos geschoßen (auch wenn nur 9 aufm KB stehen)
Sowie einen Small Tower entsorgt

Nie wieder stell ich mir einen Wecker wenn ich dann nicht mal backup kriege -.-
Immerhin gabs am nächsten Morgen dann ein Lob 😀

Selbstmord à la EVE oder Dualboxing Logi

Ahoi liebe Leser 🙂
Ich meld mich hier auch mal wieder nach längerer Zeit!
Die letzten Wochen bei Test lassen sich für mich mit nur einem Wort zusammen fassen:

Großartig

Mit jedem Tag gefällt es mir in meiner Corp ein Stückchen besser! Die Leute sind nett und dank Test und den netten Russen (Gorgon / Red Alliance) kommt auch das Schiffe platzen nicht zu kurz. Meine Sabres leben nur irgendwie nicht sehr lange^^

Ich kann zwar noch keine Ishtars fliegen aber man will sich ja auch mal im PvP einbringen also hab ich mir meine beiden Chars geschnappt und sie in T1-Logis bei einer Caracal Fleet gesetzt. Dualboxing Logis!

Ich dachte mir ich bin sogar so frei und kündige es an, damit die Leute in der Fleet wissen worauf sie sich eingelassen haben 😀 Die Reaktion war: „WTF?! Dude are you crazy?“
In unserer 45 Mann-Fleet gab es 4 echte Logi (also 5 dank mir).
Direkt nach dem Losfliegen gab es einen Fight gegen Gorgon der mir zeigen sollte worauf ich mich eingelassen hab.
Stressiger stell ich mir nur das Jonglieren mit laufenden Kettensägen vor aber es war lustig!
Und ich konnte mich sogar noch auf einige Kills mit meinen drones huren 😀
Bierat
Nervous Trigger

Der Fight war echt gut, GF GF an Gorgon dafür!

Danach sind wir ein wenig rum geroamt um dann im PFR-Staging von Red Alliance mit Ishtars angegangen zu werden.
Der Flight lässt sich so zusammen fassen: Caracals platzen schneller als Logis aufschalten können! (Screw u Dampener!!)
Am Ende lebte nur ein einziges Schiff unserer Fleet! Bier in seiner Hero-Scythe! RusRus versuchte mich zu catchen und mit russischen Sprüchen zu Fehlern zu verleiten. Ein Abschließendes Good Joob besiegelte das Überleben meiner Scythe!

Währenddessen hab ich meinen 2. Char schon im Pod heim geflogen.
Lustig wars aber auch Stressig! Ich denk ich werds öfters tun 🙂

Fly safe
Euer Bier