Corpmeeting incoming! Mit Hindernissen :)

Servus!
Ich bins mal wieder!
Nachdem ich vor 2 Wochen meine letzten schriftlichen Klausuren geschafft habe, waren die letzten Tage etwas entspannter und der Vorbereitung meiner Reise zum „Corp-Treffen“ gewidmet. Naja, nicht ganz.
Wäre da nicht noch meine morgige (mündliche) Prüfung über AdHoc&Sensornetzwerke.
Die sollte allerdings kein großartiges Problem mehr werden.

Danach gehts Richtung Norden Deutschlands zum inoffiziellen Corpmeeting und kennen lernen der Personen die ich die letzten 3 Monate so erfolgreich im Teamspeak genervt habe. (Der Coordinator wurde mir als Strafe für die große Klappe verkauft).

In EVE ist nicht allzu viel passiert. Die Aktivität der Corp hat sich wieder stabilisiert und alle leute sind wieder deutlich entspannter bei der Sache als noch vor einem Monat.

Mich persönlich hats letztens ingame „erwischt“. Ein Kumpel hat mir seinen alten PvP-Carier geliehen den ich umgefittet hatte und zum Ratten nutzte. Nutzte! 😀
Anscheinend war ich entweder zu doof den Intel zu lesen oder halb eingeschlafen.
Hard Knocks hat das Geschenk dankend angenommen und ich durfte mal wieder Schulden abrackern..

*klick*

Selbst verschuldet würde ich sagen^^
Was das PewPew angeht ist es in letzter Zeit ziemlich ruhig, ich denke ich muss mal wieder mein BlackOps rausholen und leute hotdroppen.
Wobei es macht mehr Spaß wenn die Leute in unserer homepocket roamen und dann gehotdroppt werden.
Beispiel?

Das wars dann auch schon wieder mit meinem Post,
Bis die Tage!
Fly safe

Die letzten stressigen Tage auch noch überstanden

Servus!

Ich meld mich auch mal wieder^^
Die letzten Tage/Wochen waren ziemlich stressig sowohl außerhalb von EVE als auch ingame.

Aber alles der Reihe nach:
Am 3. Juli hat meine Corp Test Alliance Please Ignore verlassen um woanders unser Glück zu versuchen. Zusammen mit einem Amerikanischen ex-corp member gründete man die Allianz „Dark Crusade“ und nach einigen Verhandlungen durften wir nach Cache ziehen um uns dort gegen Solar zu beweisen.
Dumm nur das 3 Tage nach dem Einzug xDeathx (Der Sovholder unserer Heimat) mit Solar einen Friedensvertrag schloß und wir nun ohne Nutzen für xDeathx im All schwebten.

Also schnell auf Red Alliance gestürzt und die ersten 2 Wochen verliefen auch einigermaßen ok. Wir betrachten die unzähligen High/Lowsec-Verluste von den Amerikanern der Allianz einfach mal nicht.
Nach ca. 2 Wochen explodierte in EOF (Amerikaner) die Bombe und die Corp zerstritt sich.
Leute wurden gekickt und cloaky campten als Rache unsere System, Jeder hetzte gegen jeden.
Astreines Drama -.-

Kurz darauf verschwand unser MilDir und unser Ally-CEO im RL…
Es ging noch einige Tage so weiter bis wir als Corp und eine befreundete Deutsche Corp beschlossen der Allianz den Rücken zu kehren.
Seid gestern sind wir nun Mitglied in „Spears of Destiny“ und leben in Cobald Edge.
Der Space in dem wir leben ist schön, ein paar Jungs von Razor schauen ab und zu vorbei und die obligatorischen „Drive-By“-Supers von „The Initiative“ sind auch in Jump Range.

Ich persönliche erhoffe mir von unserem neuen Space endlich die Möglichkeit das Wallet zu füllen und nicht immer Geld in Aktionen wie Schiffe für die Contracts zu stecken und dann keinerlei Kosten zu decken.
Kleines Beispiel:
Meine Corp ging mit ca. 30 Mrd in das Abenteuer Dark Cruse, verlassen haben wir es mit 12. Der Rest ging für Tower+Fuel, Schiffe für die Contracts und Items für unseren eigenen Tradehub drauf.

Neben diesen ereignisreichen Tagen in EVE habe ich letzte Woche 4 schriftliche Klausuren an der Uni geschrieben und nebenbei meine Tätigkeit als Coordinator (aka Mädchen für alles in der Corp) erledigt. Mittlerweile verstehe ich wieso CEO’s von Allianzen/Corps wenig zeit zum reinen Spielen haben^^
Ich melde mich die Tage mal wieder!

Fly safe,
euer Bier