The Tale of German Drama

Nachdem mich Jezaja gestern darum gebeten hat mal mein jüngstes Drama innerhalb einer deutschen Corp zu berichten, nutze ich direkt die Chance mal um die, meiner Meinung nach, besten/lustigsten Dramas zu zeigen die ich persönlich live mit erlebt habe. Für die Übersichtlichkeit läuft das ganze bei mir grob Chronologisch ab:

2012:

Nachdem ich in meiner damaligen Corp nicht glücklich geworden bin, habe ich mich damals mit einer lustig gemeinten EVE-Mail von meinen damaligen (Zitat:) TS-Barbaren verabschiedet. Diese fanden dass ganze dann so lustig dass sie noch Jahre danach meine Suchen nach Corps auf EVE-GER bzw. via evewho.com torpedierten in dem sie mir dort nachsagten dass ich angeblich Corp Assets gestohlen habe.

2013:

Diesmal war ich nicht Schuld! Mein damaliger Corp-CEO geriet in Streit mit dem damaligen HC von TEST und wurde darum ‚gebeten‘ seinen Posten zu räumen. Als er das nicht wollte, wurde die gesamte Corp zum gehen aufgefordert. Die willigen Member schloßen sich dann als neue Corp zusammen und blieben bei TEST, während der CEO sich noch an ein paar Memberassets bediente, bevor er zu PL wechselte und dort aus seinem Titan geholfen wurde.

2014:

Das Bier lebt im Lowsec bei Fear The Cute Ones (FONG), und hat nebenbei mit einem Corp-Kollegen eine Highsec Alt-Corp aufgebaut. Aufgrund meiner Kritik an seinem Steuermodell (aka 500m/Monat im Highsec) um seine eigenen Träume zu finanzieren wurde ich aus der Alt-Corp geworfen und eine Mobbing-Kampagne gegen mich ins Leben gerufen. Inklusive Beleidigungen im Teamspeak wenn nur er und ich Online waren.

Anfang 2016:

Nach einer Phase der Ruhe gab es dann hier Drama weil ich mich mit dem CEO von -rsn-/inPanic nicht mehr verstanden habe. Er fand es gut mir dauerhaft unter die Nase zu reiben was er alles in EVE erreicht hat, während ich im echten Leben mit argen Problemen zu kämpfen hatte, darunter Studienabbruch und einem Kreuzbandriss der mich fast 18 Monate beschäftigte.

Mitte 2016:

Das erste und einzige nicht deutschsprachige Drama, Das Bier war bei Karmafleet / Goons und flog mit diesen Nullsec Incursions. Hatte mir vom damaligen FC eine Basilisk ausgeliehen und musste dann irgendwann ins Bett. Das Ganze in Fleet angekündigt, er hatte das auch gesehen und gesagt ich solle ihm das Schiff per Vertrag zurück geben. Habe das auch getan. Es kam jedoch wie es kommen musste und der FC hat den Vertrag nicht gesehen und mich dann aus allen Special Interest Groups bei den Goons bannen lassen und mir per pers. Fanpost angedroht dass ich nie wieder irgendwo EVE spielen kann. 1 Stunde später hat er den Vertrag angenommen. Als ich am nächsten Tag wieder Online kam, blieben alle ‚Strafen‘ in Kraft obwohl klar war dass der Typ überreagiert hatte.

2020:

Ein anderer Spieler aus der Corp, der sich selbst als Linksversiffter Radikaler bezeichnet, hat sich ein neues Opfer gesucht und wen hat es getroffen? Richtig, das Bier. Von „Bayern sind alle Nazis“ über „die Bayerische Justiz achtet die Grundrechte nicht“ zu einem „Mit deinen 26 Jahren würde ich die Klappe halten, du darfst keine Ahnung von Irgendwas haben weil ich älter bin als du“ in den Voice Coms und diversen Nachrichten auf Discord/Ingame dass ich doch ein kleinkarierter Wicht sei. Auslöser des ganzen? Der Kollege meinte mir erklären zu müssen wie die Justiz in Bayern funktioniert. Problem daran?
A) Ich arbeite in der Justiz in Bayern

B) Bei den falschen Aussagen und Halbwahrheiten meldete sich mein (nicht existentes) Magengeschwür. Falschaussagen kann und werde ich nicht stehen lassen.

C) Lebt der Kollege nicht mal in Bayern und projiziert seinen Hass auf den Staat auf mich.

Das Ende vom Lied: Er musste gehen, versuchte noch die Corpmember gegen mich aufzubringen. Und ich?

Bedenkt man meine Vorgeschichte in deutschen Corps bleiben 3 Möglichkeiten:
1. Ich bin das Problem
2. Deutsche Corps und Bier passen nicht zusammen.
3. Ich ziehe das Drama magisch an

so long
Beer

The last few weeks

Der letzte Blogpost von mir ist ja doch schon wieder Ewigkeiten her und es hatte sich seitdem bei mir doch einiges getan. Die Corp Risen from Chaos versank dank kleiner Größe und dem Nullsec Blackout in kurzer Zeit in der Inaktivität und mir auch meine Wenigkeit. Man kann also gut sagen dass ich 2018 auch zu den Gewinnern in EVE gehörte. Das ganze hat sich dann jedoch im September 2018 geändert als ich zu Dreddit wechselte in der Hoffnung dass dort die Lust auf EVE wieder wächst. Was sie auch tat, bis ich dann aufgrund meiner beruflichen Laufbahn schlagartig vom 01.01.2019 bis Ende November 2019 zwangsweise pausieren musste. Seit Dezember bin ich wieder Aktiv und bin mittlerweile in eine andere TEST-Corp gewechselt, allerdings liegt mein Fokus momentan dann doch deutlich auf dem Anstehenden Staatsexamen nächsten Monat.

Neben dem Examen und Corona beschäftigt mich jedoch auch, dass ich moment in meiner Corp nicht immer Glücklich bin. Die Leute sind nett und hilfsbereit und dank Corona ist auch so immer etwas los aber seit einem Drama-Ausbruch letzten Monat bin ich mal wieder am selbst zweifeln ob deutschsprachige Corps und ich so gut zusammen passen. Keine Ahnung wie sich das noch entwickelt, zur Stunde bin ich gespalten ob langfristig in meiner aktuellen Situation nach meinem Examen in EVE glücklich werde. Diese Frage werde ich mir jedoch erst nach meinem Examen beantworten.

Und jetzt noch das wichtigste:
16.6 bis 25.6 – schriftliches Examen
26.6 bis spät. 02.07 – mündl. Examen

Danach bin ich dann endlich frei 🙂

So long,
Beer