My home is my castle

So oder so ähnlich lassen sich meine Gefühle beschreiben wenn ich meine aktuelle Heimat sehe oder betrete. Die Rede ist von meiner eigenen kleinen Raitaru die Ich und mein RL-Kumpel (Der Neueinsteiger) vor ein paar Tagen in unserem Heimatsystem aufgestellt haben. Aktuell sind wir zwar noch einer der wenigen Nutzer der Raitaru aber das wird schon. Langsam aber sicher trauen sich Neutrale an den Komplex ran und die Hoffnung lebt dass via Taxes ein Teil der laufenden Kosten gedeckt wird.
Aber selbst wenn nicht, „Spreadsheets in Spaaaace“ macht mir jeden Tag mehr Spaß und das ist einfach mein Hauptziel in EVE.

Screenshot_8
Was ich grade so in EVE treibe: Spreadsheets in Spaaace!

Ganz im Gegensatz zu früher als ich mir mit damaligen Corpkollegen noch Battles geliefert habe, wer am meisten ISK verdient, investiert oder im PvP platzen lässt.
Den Spaß daran habe ich dann ab dem Zeitpunkt verloren, als einer meiner damaligen Corpkollegen (eigentlich sogar der CEO) meinte via Whatsapp damit zu prahlen dass er sich jetzt den 2. Titan leisten kann und ich O-Ton: „poor bastard“ besitze ja noch nicht mal nen Supercarrier.

Aber zurück zum Thema, Wer auf der Suche nach einer Raitaru im Amarr-Highsec ist und dem ein paar Jumps nicht zuviel sind, kann sich ja mal bei Nervous Trigger ingame melden. Besucher und Nutzer der Raitaru erhalten Freigetränke auf Kosten des Hauses!

In den nächsten Tagen bastel ich weiter an meinem eigenen Spreadsheet für Production und wenn das gut funktioniert, werd ich bei Zeiten darüber einen Beitrag schreiben.
Aber bis dahin,

Fly safe!
Euer Bier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s